BFZ

Kooperation mit dem Beratuns- und Förderzentrum (BFZ), Idstein

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe KollegInnen und weitere Interessierte,

seit dem Schuljahr 2014/2015 sind wir, Karen Wellensiek und Sabine Wenz, mit 9 bzw. 16 Stunden als Lehrkräfte des regionalen Beratungs- und Förderzentrums der Erich-Kästner-Schule an der Taubenbergschule eingesetzt. Wir unterstützen hier an drei Vormittagen Kinder im präventiven Bereich sowie in der inklusiven Beschulung.
Wir beraten und begleiten Eltern, Lehrkräfte und Kinder in der schulischen und außerschulischen Förderung und unterstützen bei der Erziehung und dem Aufbau sozial-emotionaler Kompetenzen. Dabei liegt uns die transparente und konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern, Kindern und jeweiligen Lehrkräften besonders am Herzen.

Zeigt Ihr Kind trotz erfolgter schulischer Fördermaßnahmen dauerhaft Misserfolge oder es hat Schwierigkeiten im Verhalten, kann die Klassenlehrkraft gemeinsam mit Ihnen als Eltern entscheiden, ob das Beratungs- und Förderzentrum für zukünftige Arbeit herangezogen werden soll. Hierfür wird ein Antrag an das BFZ gestellt. in der sog. "Auftragsklärung" werden anschließend alle weiteren Schritte gemeinsam mit Ihnen und der Lehrkraft besprochen.

Eine Antragsstellung ist möglich:
- wenn Ihr Kind beim Lernen andauernde Schwierigkeiten zeigt
- wenn Ihr Kind zusätzliche Unterstützung benötigt
- wenn Ihr Kind im sprachlichen Bereich Auffälligkeiten zeigt
- wenn Ihr Kind Probleme im Sozialverhalten hat
- wenn eine förderdiagnostische Abklärung benötigt wird
- wenn beim Übergang von der KiTa in die Schule eine Beratung "vor Einschulung" sinnvoll ist

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns, die Klassenlehrkraft oder Herrn Dr. Unglaube wenden.

Herzliche Grüße,
Karen Wellensiek und Sabine Wenz